Schülersportfest SCN

Geschrieben von Ines Hapke . Veröffentlicht in Wettkämpfe

Ein wettkampfreiches Wochenende für den LAC Mühl Rosin ging am Sonntag für vierzehn Sportlerinnen und Sportler mit dem Schülersportfest des SCN zuende. Wie auch am Samstag fuhr der neue Bus wieder voll beladen nach Neubrandenburg und kehrte immerhin mit 28 persönlichen Bestleistungen, 13 Podiumsplätzen und 16 weiteren Platzierungen unter den besten acht Sportlern zurück. Stellvertretend für alle Erfolge sollen hier einige Ergebnisse genannt werden. Neben Startern, die noch neu im Wettkampfgeschehen waren und deshalb meist überall neue persönliche Bestleistungen aufstellten, wie Toni Ehlers (AK 10, Weit 3,63m / Hoch 1,10m / 50m 8,25s / 600m 2:23,15min) und Felix Gerotzky (AK 10, Weit 3,22m / 50m 8,85s / 600m 2:19,55min) verbuchten auch „ältere bzw. alte Wettkampfhasen“ ebenfalls neue Rekorde. Am erfolgreichsten waren hier die neunjährige Yepa Hudowenz, die in der AK 10 startete und 3,56m weit sprang, über 50m ihren Vorlauf mit 8,29s gewann und zum ersten Mal im Hochsprung in einem Wettkampf 1,00m übersprang.

Klein aber oho!

Geschrieben von Toni Kunkel . Veröffentlicht in Wettkämpfe

Am 10.12.2016 fand das 3.LAV-Schülersportfest in Rostock statt. Der LAC nahm mit einer kleinen Gruppe von sieben jungen Sportlerinnen und Sportlern teil. Die Ergebnisse waren einfach toll und neue persönliche Bestleistungen (pBL) konnten bejubelt werden. Die erst 7-jährige Carla Behrens konnte in der W8 über die 50m den 2.Platz (8,36 sec.) belegen und im Weitsprung Platz 10 (3,04m). In der gleichen Altersklasse traten ebenfalls Blanca Gehlhar (8 Jahre) und Nele Blohm (8 Jahre) an. Blanca war noch ein wenig schüchtern, machte aber ihre Sache gut: Weit 2,74m und 50m in 9,43sec. Nele konnte ebenfalls beweisen, dass sich Training auszahlt und erreichte folgende Werte: Weit 3,05m und 50m in 8,77 sec.

Marius gewinnt Sprintcup!

Geschrieben von Andy . Veröffentlicht in Wettkämpfe

Im neuen Vereinsbus machten sich am Samstag fünf LAC-Athleten auf den Weg nach Neubrandenburg. Der Sprintcup stellt einen Mehrkampf der Disziplinen "30m Fliegend", "30m Tiefstart" und der klassischen Hallensprintdistanz von 60m dar. In der Altersklasse 14 waren mit Paula Jäger, Florian Meyer und Marius Schulz drei Mühl Rosiner am Start, die ihre Sprintfähigkeiten unter Beweis stellten. Marius konnte dabei überlegen seinen Vorjahreserfolg wiederholen und hatte mit persönlichen Bestleistungen über 30m-fliegend (3,16sec), 30m (4,41sec) und 60m (7,60sec) am Ende eine Gesamtpunktzahl von 1.829 - knapp 100 Punkte vor dem Zweitplatzierten!

Achim-Huth-Sportfest in Rostock

Geschrieben von Ines Hapke . Veröffentlicht in Wettkämpfe

Am Vortag des 1. Advents nahmen 261 Leichtathleten aus 15 Vereinen am Achim-Huth-Sportfest in Rostock teil. Der LAC Mühl Rosin war mit 27 Sportlerinnen und Sportlern traditionell auch dabei. Mit 26 Podiumsplätzen (9x Platz 1, 9x Platz 2, 8x Platz 3) und insgesamt 57 persönlichen Bestleistungen waren Teilnehmer, Eltern und auch Trainer am Ende des Wettkampftages wirklich zufrieden. Anerkennung verdienen besonders die Jungen und Mädchen, die ihre Leistungen verbessern konnten oder auch diejenigen, die ihren ersten Wettkampf bestritten. Marius Schulz, AK14, ging in vier Disziplinen an den Start und stellte überall neue Bestleistungen auf, mit denen er auch ganz oben auf dem Siegertreppchen stand (60m Hürden 8,77s / 60m 7,71s / Weitsprung 5,92m / Hochsprung 1,55m).

Crosslandesmeisterschaften 2016

Geschrieben von Ines Hapke . Veröffentlicht in Wettkämpfe

Am 5.November nahmen ca. 450 Athleten aus 48 Vereinen aller Altersklassen an den Cross-Landesmeisterschaften in Bad Doberan teil. Unter ihnen auch 10 Starter des LAC Mühl Rosin. Als erste Läuferin machte sich Greta Blaudzun auf die 3.300m lange, anspruchsvolle Strecke und platzierte sich mit einer Zeit von 14:55min auf Platz 4. Sie hatte mit dem Herbstwetter noch Glück, denn morgens begann es nur zu nieseln. Mittags ging es für die Kleinen der AK 8 auf die 900m-Strecke. Jetzt hatte es sich bereits eingeregnet und die Crossbahn verwandelte sich allmählich in eine rutschige Bahn. Einen Podiumsplatz erlief sich bei seinem ersten Cross-Start trotzdem Pepe Syniawa in einer Zeit von 3:46min und konnte mit einer Silbermedaille nach Hause fahren. Johannes Kunkel lief unter die ersten zehn.