News

Tropischer Zehnkampf

Geschrieben von Steffen Stübe . Veröffentlicht in Wettkämpfe

Am vergangenen Wochenende fand die 23. Auflage des Schweriner Jedermann-Zehnkampfes statt. Spätsommerliche Temperaturen von über 30 Grad zehrten an den Kräften. Der LAC stellte 8 Athleten - so viel wie noch nie. Christian Sieg belegte mit starken 5.991 Punkten (Vereinsrekord!) in der Gesamtwertung Platz 2 und hatte mit 1,85m im Hochsprung und 52,46 sec (ebenfalls Vereinsrekord) im 400m-Lauf seine besten Einzelergebnisse. Marius und Niklas Schulz erreichen sensationelle Punktzahlen:

Nur noch wenige Tage bis zum diesjährigen Familienzehnkampf...

Geschrieben von Jan Kawelke . Veröffentlicht in Vereinsleben

Wie ich diese Woche mehrfach bemerkt habe, gibt es noch einige Unentschlossene, die überlegen beim diesjährigen Familien-Zehnkampf mitzumachen. Nehmt dies als letzten Anstoß, um am 25.September 2016 zusammen mit Gleichgesinnten alle euch möglichen Disziplinen zu absolvieren. Im Flyer stehen alle wichtigen Infos; ein kleines LAC-TV-Video zeigt noch mal Impressionen vom letzten Jahr...

Bis dahin bleibt gesund,
Jan

OSPA-Vereinswettbewerb

Geschrieben von Andy . Veröffentlicht in Vereinsleben

Die Ostseesparkasse hat gemeinsam mit den "Norddeutschen Neuesten Nachrichten" einen Vereinswettbewerb gestartet, bei dem als Hauptpreis ein nagelneuer VW-Bus im Wert von 35.000,- Euro vergeben wird! Die Aktion "Glückspilze on Tour" erforderte einen kleinen Videoclip zum Thema "Wie kommt euer Verein zum Wettkampf?"; bereits vorletzte Woche traf sich deshalb eine kleine LAC-Abteilung und produzierte sich vor der Kamera... Als Ergebnis liegt jetzt ein ca. einminütiger "Film" vor, für den ihr in den nächsten zwei Wochen abstimmen könnt / sollt!

Henning wieder Deutscher Meister / Clemens WM-6.

Geschrieben von Andy . Veröffentlicht in Unsere "Ehemaligen"

Bei den Deutschen U23-Meisterschaften in Wattenscheid konnte Henning Prüfer seinen Titel im Diskuswurf aus dem Vorjahr verteidigen. Mit 58,64m im 6.Versuch holte sich Henning seinen insgesamt siebten deutschen Meistertitel! In seiner Wurfserie waren wieder mal drei ungültige Versuche - allerdings hätte jeder seiner gültigen Würfe mit dem 2kg-Männer-Diskus sicher zum Sieg im Feld der 22 Starter gereicht... Sein Bruder Clemens wollte bei den U20-Weltmeisterschaften in Bydgoszcz (Polen) an die WM-Erfolge von Henning (2x Vize im Diskus) anknüpfen und als Weltjahresbester (66,27m) standen die Chancen sehr gut. Leider spielten die Nerven ihm einen Streich: mit einer für ihn schwachen Weite von 59,10m blieb er im Endklassement auf Rang 6 hängen; die Weiten im Medaillenbereich hatte Clemens in diesem Jahr mehrfach übertroffen - in Bydgoszcz gelang ihm das nur in der Quali (61,41m) und im 1.Versuch des Finales; allerdings landete der Diskus außerhalb des zulässigen Wurfsektors... Erschwerend war sicher auch das ungewöhliche Reglement: die sechs (statt acht) Besten hatten nur einen (statt drei) zusätzlicher Versuche. Für Clemens steht am Wochenende ein Doppelstart (Kugel/Diskus) bei den U20-DM in Mönchengladbach auf dem Programm, wo er sich hoffentlich revanchieren kann...

Ergebnisse U23-DM (Link zu leichtathletik.de)
Ergebnisse U20-WM (Link zu iaaf.org)

Springen in die Ferien 2016

Geschrieben von Ines Hapke & Wibke Schulz . Veröffentlicht in Vereinsleben

Am letzten Schul-Mittwoch lud der LAC wieder zum „Springen in die Ferien“. An diesem heißen Nachmittag fanden sich 34 Schulkinder mit ihren Eltern, Geschwistern, aber auch Omas und Opas in Mühl Rosin ein, um schwungvoll in die Sommerferien zu starten. Neben Kaffee, Kuchen, Eis und Hüpfburg stand natürlich der Hochsprung im Mittelpunkt. Bis zu einer Höhe von einem Meter durfte dieses Mal über das Gummiband gesprungen werden, danach lag die bei manchen, noch nicht so geübten Springern gefürchtete Hochsprunglatte. Es zeigte sich allerdings wieder einmal, dass dieses bisschen Angst gar nicht nötig war, denn die meisten Springer und Springerinnen konnten mit ihren Ergebnissen zufrieden sein.

Wolfgang Biemann wird Norddeutscher Meister im 300m Sprint

Geschrieben von Thomas Schulz . Veröffentlicht in Wettkämpfe

Am vergangenen Wochenende fanden in Rostock die Norddeutschen Meisterschaften der Jugend U 20 und U16 in der Leichtathletik statt. Aus 140 Vereinen nahmen 700 Sportler daran teil. Den LAC Mühl Rosin vertraten dort Carl Charlie Krüger in der AK U20, Wolfgang Biemann (AK U16), Smilla Bele Hudowenz und Marius Schulz (beide ebenfalls AK U16). Am Samstag startete Marius Schulz als erster mit dem Weitsprung. In dieser Disziplin kämpften 34 Athleten um Bestleistungen. Mit einer guten Leistung von 5,75 m wurde Marius Schulz 11., wobei er aber an erster Stelle der Sportler des Jahrganges 2002 stand. Anschließend begann die Paradediziplinen von Wolfgang und Marius der 100 m Lauf. Wolfgang legte in seinem Vorlauf die schnellste Zeit von 11,41s hin und Marius lief die Strecke in 11,73 s (pBL). Beide qualifizierten sich mit diesen Zeiten für den Zwischenlauf.

19x Edelmetall für den LAC in Schweden!

Geschrieben von Andy . Veröffentlicht in Wettkämpfe

Zum 54.Mal fanden in Helsingborg (Schweden) die Öresundspiele statt. Unter den 975 Startern aus 10 Ländern war zum 11.Mal eine Delegation des LAC Mühl Rosin vertreten. An drei Wettkampftagen kämpften 13 LAC-Athleten (bestens betreut von den Trainern Wibke Schulz, Jan Möde und Detlev Müller) um Plaketten, Medaillen und Bestleistungen. Der Jahrgang 2016 erwies sich dabei als besonders erfolgreich: mit 7 goldenen sowie jeweils 6 Silber- und Bronzeplaketten wurde das bisher beste Edelmetallergebnis in der Schweden-Historie des LAC erreicht. Dazu kamen weitere 11 Medaillen, die für die Plätze 4 bis 8 vergeben werden!

Fünf Medaillen für den LAC bei den Einzel-Landesmeisterschaften

Geschrieben von Katja Beutling . Veröffentlicht in Wettkämpfe

Mit fünf Medaillen - 2x Gold, 1x Silber und 2x Bronze - reisten die 13 Athleten des LAC Mühl Rosin von den Landesmeisterschaften der U10 und U12 am 02.07.2016 aus Schwerin heim. Den vielleicht größten Paukenschlag gab es gleich zu Beginn der Wettkämpfe: Lena Winkler, Alina Mencke, Yepa Hudowenz und Florence Ramlow gewannen in der Zeit von 31,03s (p.B) die 4x50m Staffel der weiblichen U10. Gegen mehr Konkurrenz lief die Mühl Rosiner Mädchenstaffel (U12) in der Besetzung Djamiela Mencke, Celina Schimanski, Meike Papenhagen und Amy Seefeldt die gleiche Strecke in einer Zeit von 31,32s und wurde 14. Die dritte angereiste Staffel waren die Jungen der U12 (Richard Rädke, Lennard Zeitel, Thore Schröder und Ole Burmeister). Sie wurden mit einer guten Leistung von 29,97s Fünfter.